Neujahrsreiten 2019

Gemeinsam mit dem Reit- und Fahrverein gestalteten 16 ReiterInnen mit ihren Pferden das diesjährige Neujahrsreiten. Die 40-minütige Quadrille begeisterte die Zuschauer. Unter den Gästen waren auch Christian Schmid, Rittmeister der Stadtgarde zu Pferd Tübingen und Vertreter des Cannstatter Volksfestvereins und des Fördervereins Schwäbischer Dialekt. Ein gemütliches Beisammensein mit Fanfarenklängen und handgemachter Harmonikamusik schloss die Veranstaltung ab.

Neujahrsgruß der Rittmeisters:

Das alte Jahr ist nun vorbei
Mit allen seinen Sorgen
Drum lasst es geh’n und macht euch frei
Für ein beschwingtes Morgen

Ich wünsche Dir und Deinem treuen Pferde
Viel Glück in dieser neuen Herde
Und nur Gesundheit noch dazu
Denn dann hat auch der Reiter seine Ruh
Und kann sich wie in alten Zeiten
Wieder besinnen jetzt auf’s Reiten

Für den Stadtgardisten liegt das Glück der Erde
Nun einmal auf dem Rücken seiner Pferde
Drum wünsch ich euch zum Neuen Jahr
Im Sattel viele neue schöne Stunden
Und niemals wie’s sicher schon mal war
einen Sturz mit bösen Wunden.

Stuttgarts Stadtreiter sind würdig und stolz
Und sicher aus besonderem Holz.
Drum lasst uns einig in die Zukunft gehn
Und freudig auf das Kommende sehn.
Denkt groß und weit, und nicht kindlich,
denn auf unsrer Fahne steht „Einigkeit ist unüberwindlich“.

Ich wünsch Euch für das neue Jahr
Nur Gutes, Heil und Segen
Und für Eure Pferde gilt das fürwahr
Natürlich auch auf allen deren Wegen

Wir werde gemeinsam noch viel von unserm Ländle sehen
Dabei soll uns und den Pferden nichts geschehen
Und so wie die Altvorderen in vergangnen Zeiten
Wollen wir in diesem Jahr gemeinsam reiten
Drum wünsch ich Euch dabei viel Glück
Damit Euch jeder Ritt bringt heil zurück.

Hufschlag – frei